filmament, die 13. sichtung
Mittwoch, den 30. März 2011 um 21:15 Uhr, Eintritt: 2,50 EUR.



von a nach b

D 2004, 23 Min., R.: Florian H. Schreyer, D.: Florian H. Schreyer, Florian Hübner, Christoph Bihl
Flow und Flo sind Kuriere. Ihr Job ist es Drogen von A nach B zu befördern. Sie machen Ihren Job gut, sehr gut sogar, bis zu dem Tag als Ihnen ein Kokainbeutel geklaut wird.





weltuntergang

D 2010, 10 Min., R.: Johannes von Alten, D.: Friederike Becht, Stefan Graf
Ein junges Pärchen sitzt am Strand und neckt sich. Die Stimmung ist heiter und gelöst. Doch dann muss sie ihm etwas gestehen, was ihr nicht leicht über die Lippen kommt: sie erwartet von ihm ein Kind.





jakob neuhaus

D 2010, 23 Min., R.: Sören Helbing, D.: Raphael Grosch, Anne Bolik, Dennis Scholz
Wie die meisten seiner Art, träumt auch Jakob Neuhaus davon viele Frauen zu beglücken. Nur zu dumm, dass ihm sein Gewissen immer im Wege steht. Ständig wird ihm vor Augen geführt, wie unglaublich schlecht es seiner festen Freundin ergehen würde, wenn er sie betrügen sollte. Jakob hat sich unter Kontrolle bis die hinreißende Vanessa sich an ihn heranmacht...




eckernförde

D 2003, 7 Min., R.: Florian H. Schreyer, D.: Florian H. Schreyer, Christoph Schreyer
Flow, genannt die Vogelspinne, steht auf Stifletten, Lederhosen, Mukelshirts und lange Matten. Als er das erste Mal nach Eckernförde kommt ist er voll begeistert....





winterschlaf

D 2011, 4 Min., R.: Katrin Walter, Bernd Helneder, D.: Bernd Helneder, Julia Wieland
Es ist bitterkalt, der Schnee liegt mehrere Zentimeter hoch auf der weitläufigen Wiese. Die Sonne zaubert glitzernde Reflexe auf den unberührten Schnee. Mitten in dieser idyllischen Winterlandschaft steht ein knallrotes Sofa, und auf dem Sofa sitzt ein junger Mann, schaut sehnsüchtig in die Ferne und spielt Gitarre. Barfuß.
Musikvideo von Bayern-3-Newcomer Bernd Helneder zu seinem Song „Winterschlaf“.




spacemen

D 2010, 13 Min., R.: Enno Behrendt, D.: Johannes Alles, Till Gerlach, Justine Gast
Ben und Louie sind Cargoneers, selbständige Frachtunternehmer im Weltraum. Bei einer Fahrt geht ihnen die Ladung zu Bruch - mehrere Kisten wertvolles Preece-Getränk sind nur noch Scherben. Nun muss dringend neues Preece her. Aber woher nehmen und nicht stehlen?



mainz

D 2010, 6 Min., R.: Florian H. Schreyer, D.: Florian H. Schreyer, Sarah Rosenauer, Jan Malte Moers
Da Eckernförde nach mittlerweile 7 Jahren langweilig geworden ist will Flow (Florian H. Schreyer), genannt die Vogelspinne, zum zweiten Mal eine Großstadt erleben.




der eintänzer

D 2007, 28 Min., R.: Gregor Erler, D.: Ludger Pistor, Marcel Andre Heizmann, Wilfried Pucher
„Der Eintänzer“ ist die Geschichte eines einfachen Mannes, der verloren in der unbeständigen Welt der zwanzigerer Jahre Freundschaft mit einem zehnjährigen Jungen schließt. Gemeinsam versuchen sie, ihren Platz in der Welt der Armut und der des Reichtums dieser Zeit zu finden.
„Der Eintänzer“ erzählt tragisch und komisch, märchenhaft traurig und euphorisch zugleich eine Geschichte über Freundschaft und die Kraft der Phantasie in schweren Zeiten.
Der Film handelt von einem Eintänzer im Berlin der zwanziger Jahre, der gezwungen wird, die unmoralischen Wünsche gelangweilter Ehefrauen ranghoher Bonzen zu erfüllen. Als er einen Jungen kennenlernt, erinnert der Eintänzer sich an seinen Kindheitstraum: Das professionelle Tanzen auf der Bühne. In einem Variété begegnet er aber nicht den Comedian Harmonists, sondern einem geschundenen Haufen von vier Reichswehrsoldaten, die nach Ihrer Rückkehr aus dem Ersten Weltkrieg versuchen, mit Musik ihren Weg zurück in die Gesellschaft zu finden.